Schlafcoaching - Hilfe bei Schlafstörungen

Viele Menschen leiden derzeit unter Schlafproblemen.

In meiner Praxis begegnen mir immer wieder Ratsuchende, die über Probleme beim Ein- oder Durchschlafen oder bei beidem berichten.

Sie beschreiben, dass sie abends oft nicht zur Ruhe kommen, Gedanken endlos kreisen, dass sie nachts aufwachen und nicht wieder einschlafen können, sie sich tagsüber erschöpft und energielos fühlen, sie sich schon seit langer Zeit nicht mehr abends auf ihr Bett freuen, sondern die nächste zergrübelte oder schlaflose Nacht fürchten. Der Tag-Nacht-Rhythmus ist aus den Fugen geraten.

Wenn Sie sich in den Beschreibungen wiederfinden, haben sie vermutlich schon Einiges ausprobiert, um wieder erholsam schlafen zu können und doch noch nicht den gewünschten Erfolg erzielt.

Mittels des Schlafcoachings biete ich Ihnen die Möglichkeit, wieder zu einem gesunden und erholsamen Schlaf zu finden.

 

Schlafcoaching

Was erwartet Sie beim Schlafcoaching?

Das Wichtigste: Das Schlafcoaching verläuft nicht nach einem festgelegten Schema, sondern orientiert sich individuell an Ihren Bedürfnissen.

Als erstes wird es darum gehen, Ihre gegenwärtige Schlafsituation sowie die Entwicklung des Schlafproblems zu betrachten und zu analysieren.

Sie werden umfassende Informationen zum Thema „Schlaf“ erhalten.

Anschließend lassen sich die notwendigen Schritte in Richtung „gesunder Schlaf“ ableiten.

Es kann dabei um die Veränderung Ihrer räumlichen Schlafbedingungen, die Neubestimmung von Schlaf- und Wachzeiten, insgesamt um die Ausschaltung von „Schlafräubern“ gehen.

Spezifische Übungen zur Förderung des Einschlafens sowie zur Entspannung und Stressreduktion für den Tag runden das Coaching ab.

 

Bitte beachten Sie:

Das Schlafcoaching ist als Angebot zur Unterstützung der Selbsthilfe konzipiert.

Es ersetzt keine medizinische oder therapeutische Behandlung.

Schlafstörungen können oft als Begleitsymptome psychischer oder körperlicher Erkrankungen auftreten.

Daher bitte ich Sie unbedingt, zur Abklärung Ihrer Symptomatik einen Haus- oder Facharzt aufzusuchen.

Therapeutische Behandlung